Kontakt
Aktuelles bei Gautzsch

UPDATE VON DER BAUSTELLE

Die zahlreichen Baustellen der H. Gautzsch Firmengruppe laufen trotz Corona-Krise weiter. Alle Gewerke gingen diszipliniert vor. Nur vereinzelt gab es Ausfälle durch Quarantänemaßnahmen bei den Baufirmen. Sicherheitsabstände und Hygienevorschriften wurden eingehalten. Der dritte Bauabschnitt in Münster am Dornierweg liegt daher im Zeitplan. Die Klinkerarbeiten an der Fassade des Haupteingangs schreiten voran. Die Bodenleger sind in den Büroräumen schon fleißig dabei. Der renovierte Gebäudetrakt kann voraussichtlich im August bezogen werden. Weiter gehen die Bauarbeiten dann mit der Entwässerung des Parkplatzes. Das Legen neuer Pflastersteine wird in drei Abschnitten vorgenommen, sodass zu jeder Zeit immer ein Teil der Parkplätze zur Verfügung steht. Die Feuerwehr-Umfahrt um das gesamte Firmengelände wird ebenso bis August fertiggestellt. Auf dem zweiten Parkplatz im Vorderbereich des Grundstücks entsteht zurzeit ein Gebäude mit einer Firmengarage. Zunächst wird nur das Erdgeschoss gebaut. Hier hat die Geschäftsführung weitblickend geplant, denn perspektivisch kann dieser Neubau zu einem dreigeschossigen Bürogebäude erweitert werden.

Beim Schaltanlagenbau ASSISTEC strahlt jetzt alles im neuen Glanz. Der zweite Werkstattbereich, die Büros und auch die Außenanlagen sind nun fertiggestellt. Schade, dass aufgrund des Coronavirus die neuen Besprechungs- und Aufenthaltsräume wegen der Abstandsregeln noch nicht genutzt werden dürfen.

Die Bauarbeiten des Zentrallagers Österreich im Wiener Ortseil Himberg schreiten voran. Es gab nur wenige coronabedingte Verzögerungen. Zurzeit sind die Erdarbeiten im Gange.

ASSISTEC