Kontakt
Aktuelles bei Gautzsch

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Fahr- und Sicherheitstraining für unsere Auslieferungsfahrer der H. Gautzsch Elektro

Vielen Auto- und Kraftfahrern ist der Begriff „Fahrsicherheitstraining“ bekannt. Die meisten wissen auch in etwa, was sich dahinter verbirgt. Sie wissen, dass es sich um ein Fahrertraining handelt, das zur besseren Beherrschung des Fahrzeugs und zum richtigen Umgang mit schwierigen Situationen im Straßenverkehr beitragen soll. Etwas Unvorhergesehenes kann im Straßenverkehr immer auftreten. Es ist ein plötzlich bremsendes Fahrzeug vor einem auf der Autobahn oder ein Reh, das unvermittelt die Landstraße überquert. Auch kann im Stadtverkehr ein Kind zwischen parkenden Autos hervorlaufen oder ein Radfahrer aus dem toten Winkel auftauchen. Aus diesem Grund haben circa die Hälfte unserer Berufskraftfahrer/innen der H. Gautzsch Elektro im Rahmen des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes ein Fahrsicherheitstraining im Februar und März bei der EUREGIO Verkehrsakademie in Nordhorn absolviert.

Fahr- und Sicherheitstraining

Ladungssicherung: Schulung für Verlader

Am 8. Februar 2020 organisierten wir zusammen mit dem Verkehrsinstitut Münster für einen Teil unserer Logistikmitarbeiter aus dem Wareneingang, Versand und der Kommissionierung der H. Gautzsch Elektro sowie für die Versandmitarbeiter von ASSISTEC eine Inhouse-Schulung zum Thema „Ladungssicherung für Verlader“. Für viele der Teilnehmer stellte sich bereits vor der Schulung die Frage: Ladungssicherung? – Was habe ich denn damit zu tun? Oft herrscht die Meinung, dass der Fahrer dafür verantwortlich ist. Dies ist leider ein Trugschluss. Ladungssicherung fängt bereits bei der Verpackung und Zusammenstellung verschiedener Packstücke auf einer Palette an und ist somit ein abteilungsübergreifender Prozess.

Fahr- und Sicherheitstraining

Sven Baresel