Kontakt
H. Gautzsch Elektro

UGL

Mehr Übersicht, weniger Arbeit!

Mit UGL (Uebergabeschnittstellelang) verbinden Sie Ihre Handwerker-Software mit unserem Online-Bestellsystem FiF. Bestellungen per Telefon, Fax oder E-Mail entfallen somit und Sie haben explizite Einblicke in den gesamten Bestellungsablauf.

Funktionsweise von UGL

Mit UGL eröffnet sich Ihnen eine weitere Schnittstelle, über die Ihre Handwerker-Software mit dem Großhandel in Verbindung treten kann. Auch UGL gehört mittlerweile zu den Standards, um Bestellungen zwischen Handwerk und Großhandel bzw. Industrie zeit- und kostenökonomisch zu realisieren. Ihre Software versendet über die Schnittstelle Ihre Bestellung oder Preisanfrage und empfängt unsere Nachrichten wie Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferavis und Rechnung – vollautomatisch und ohne, dass ein weiteres Eingreifen Ihrerseits notwendig wird. Ihre Software bündelt alle ein- und ausgehenden Daten in einem Paket, sodass Sie jederzeit den Überblick über den kompletten Bestellverlauf behalten. Über die UGL Schnittstelle, werden alle H. Gautzsch gelisteten Artikel verarbeitet. Für einen reibungslosen Ablauf ist es wichtig, dass die übergebene Lieferanschrift exakt mit der in unserer Warenwirtschaft hinterlegten übereinstimmt.

Datenaustausch

  • Bestellungen und Preisanfragen werden von Ihnen im Ordner „IN“ abgelegt. Diesen lesen wir alle 15 Minuten aus.
  • Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung legt H. Gautzsch im Ordner „OUT“ ab. Wichtig ist, dass Sie diesen Ordner nicht vertauschen.
  • Die Ordner dienen nicht als Archiv, deshalb müssen die Dateien nach erfolgreicher Übertragung gelöscht werden.
  • Die Textdateien müssen in UTF8 oder UTF16 übermittelt werden. Falsche Kodierungen, Umlaute oder Sonderzeichen können nicht verarbeitet werden
  • Eine UGL Rechnung ersetzt keine Papierrechnung.

Bestellung aus einem Angebot

  • In das Feld ‚Anfrageart‘ erwarten wir A1. Damit wird die Verarbeitung eines Angebotes angestoßen.
  • In dem Feld 'Vorgangsnummer' muss die Auftragsnummer aus unserem Angebot übermittelt werden - 7-stellig linksbündig.
  • das Feld 'Positionsnummer des GH' muss mit der richtigen Positionsnummer aus dem Angebot gefüllt werden.
  • wird das Feld 'Netto-Positionswert' vom Kunden übertragen, wird der Preis in der Verarbeitung geprüft. Übernommen wird aber der Preis aus dem Angebot

H. Gautzsch bietet folgende Anfragearten für die Schnittstellen-Anbindung an:

  • TB = Abrufauftrag des Handwerkers beim Großhandel
  • AN = Anfrage des Handwerkes beim Großhandel
  • BE = Lieferauftrag des HW beim Großhandel
  • A1 = Abruf des Handwerkes beim Großhandel zur Lieferung aus einem Angebot
  • PA = Preisangebot des Großhandels zum Handwerker
  • AB = Auftragsbestätigung des Großhandels zum Handwerker

Vorteile im Überblick

  • vollständige Projektkostenkontrolle
  • automatischer Abgleich von z.B. Auftragsbestätigung und Bestellung in der Handwerker-Software
  • enorme Zeitersparnis durch vollelektronische Abwicklung
  • automatisiertes Einlesen von Lieferscheinen und Rechnungen
  • Kostenersparnis durch automatisierte Arbeitsabläufe
  • erhöhte Kontrolle
  • Reduzierung potenzieller Fehlerquellen

Unterstützte Versionen:

  • UGL 4.0